* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




Webnews







Popups, Galileo und der ganze Rest

Wie versprochen hier nun der zweite Eintrag. Zuerst muss ich mal etwas loswerden: Ich hasse Knut. Ja, ich hasse ihn, auch auf die Gefahr hin, das ganz Deutschland mich jetzt für einen entflohenen Geisteskranken hält. Erstens: Knut ist ein stinknormaler Eisbär. Selbst der größte "Knuddel-Knut" Fan (warscheinlich ein 6 jähriges Mädchen) könnte ihn höchstwarscheinlich nicht von einem beliebigen anderen Eisbärbaby unterscheiden. Und zweitens wird Knut, als von der Mutter verstoßen, immer verhaltensgestört bleiben und sich niemals in eine Eisbärgemeinschaft einfügen können. Er wird also als Hartz 4-empfänger allein in einer heruntergekommenen Höhle leben. Na toll.

Und noch etwas regt mich in letzter Zeit auf: Galileo Mystery."War Jack the Ripper ein Deutscher oder ein Elefantenmensch? Und interessiert das
überhaupt jemanden?" Sowohl Jack the Ripper, als auch seine Opfer (natürlich) und deren Verwandten, auch die ermittelnden Polizisten und deren Verwandten sind alle tot.Also bringt die Lösung des Rätsels einem nur ein "Ach, der/das wärs also gewesen" gefühl. Und ich hasse dieses Gefühl. Außerdem werden selbst interessante Themen (z.B. Wiedergeburt) vermurkst, indem das ende aus dem Satz besteht:" Wiedergeburt-Ja oder nein? Das ist wohl dem glauben jedes einzelnen überlassen" oder "Man wird wohl nie erfahren, wer Jack the Ripper wirklich war". Zum Kotzen.

So, das war jetzt mal ziemlich ernst, deshalb hier nochmal ne witzige Geschichte, die mir letzten Freitag passiert ist.

Also: Vor mir erscheint ein gigantisches Popup. Sofort lesen meine geschockten Augen:

DIE VON IHNEN IM INTERNET BESUCHTEN ILLEGALEN SEITEN KÖNNEN GESPEICHERT WERDEN! DAGEGEN HILFT *programmname*!

Alsdann wird mir angezeigt das ich 178 Pornoseiten und 27 illegale Seiten besucht habe. Mir bleibt fast das Herz stehen, aber auch leichtes Misstrauen keimt in mir auf. Ich klicke auf "Pornoseiten" und mir wird eine Auswahl der angeblich von mir frequentierten Onanierhilfen angezeigt. Ich lese getlaid.com und xxx.com. Ich nicke wissend, aber dann lese ich: gayanalporn.com und gaysgonewild.com. In diesem Moment wird mir klar:...Christian, die wollen dich VERARSCHEN! Wären diese Seiten nicht gewesen, ich hätte womöglich das genannte Programm runtergeladen und damit warscheinlich größeren Schaden angerichtet, als diese Seiten es jemals gekonnt hätten. Und die Moral von der Geschicht´:Traue fiesen Popups nicht! Vielen Dank.( Achja, für alle die das hier nur überfliegen und nur "gays" und "besucht" lesen: Ich habe natürlich keine der schwulenseiten jemals besucht, nur um das mal klarzustellen)

Und der Spruch des Tages:

Lieber ein Haar in der Suppe als Suppe im Haar.

Mfg,

Christian

 

 

 

15.4.07 18:29
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Injection / Website (18.4.07 17:24)
Was Galileo Mystery angeht:
Lass der Unterschicht doch ihre äh ja.. Wie nennt man sowas? Wissenssendung?! *g*

Nachmittags erfahren sie mit "Besser essen" wie sie sich richtig ernähren und freitags abends dürfen sie mit Aymann Abdallah (ich hab keine Ahnugn wie der Name geschrieben wird) grübeln ob Jack the Ripper ein Deutscher und die Kreuzigung Jesu nur ein Fake war.

Dumme Menschen brauchen halt auch Unterhaltung *g*

Und zu Knut: Knut ist sehr wohl, sehr süß!! :P

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung