* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




Webnews







Im Westen nichts Neues

So, da wollt ich mal wieder was richtiges schreiben, aber momentan gibts einfach kaum was, über dass ich mich so richtig schön aufregen kann. Aber um meinen einzigen bekennenden Fan nicht zu enttäuschen (Er weiß wer gemeint ist) gibt es jetzt hier einen kleinen Eintrag um ihn bei laune zu halten ;-) Ja chrisdich, du bist gemeint^^

Also Paris Hilton muss jetzt doch nur für 23 Tage in den Knast, weil sie angeblich "vorbildlich mit der Justiz zusammengearbeitet hat." Was lernen wir daraus: Auch Gerechtigkeit ist relativ. Zumindest in den USA. Ein unprominenter, schwarzer Mann wäre warscheinlich trotz ECHTER zusammenarbeit mit der Justiz nicht früher entlassen worden. Da sieht man doch , das der Durchschnittsamerikaner mental noch immer in einer Zeit irgendwo zwischen Bürgerkrieg und Kuchenteig aus der Dose festsitzt. Das Sowas die mächtigste Nation der Welt sein soll, lässt mich über das leben eines einsamen buddhistischen Mönches irgendwo in Tibet nachdenken.

So, und das wars auch schon für den Moment, wenn ihr mehr wollt, überedet die Welt dazu, mir gegen den Strich zu gehen.

Spruch des Tages:Wer andern eine Grube gräbt, hat meist ein Grubengrabgerät.

Mfg,

Christian

22.5.07 17:35


Rettet die Hilton

Nach etwas längerer Pause melde ich mich nun mit einem aktuellen Thema zurück. Wie der inzwischen auch der letzte Waldmensch mitbekommen haben sollte, muss Paris Hilton in den Knast. Der Richter ist ein Held! Beinahe hätte er es geschafft mein Vorurteil zu wiederlegen, das in Amerika keine Prominenten ins Gefängnis kommen. Aber zu früh gefreut: Auf der ganzen Welt schicken bezahlte Fans Gnadengesuche an Gouverneur Arni. Vergebens: Er will sich laut seines Pressesprechers nicht äußern. Wer könnte helfen? Micky Maus? Oder der Papst?

Anstatt nun juristische Purzelbäume zu schlagen, könnte sich Miss französische Hauptstadt ja einfach an ihre Bewährungsauflagen halten.Für die dies noch nicht wissen: Paris wurde trotz führerscheinverlusts am steuer ihres Wagens erwischt. Schuld war nur der doofe Produzent: Er hatte ihr erzählt, das sie das Auto für berufliche Zwecke weiterhin benutzen darf. Das wundert mich: Seit wann hat den Paris Hilton einen Job?

Ich hoffe nun inständig, das der Richter hart bleibt und Paris trotz allen jammerns hinter Gitter bringt. Paris´ letztes Argument war ja, sie habe Angst im Knast von einer Irren umgebracht zu werden, die nur prominent werden wolle. Wieder Fragen über Fragen: Würde nicht auch Paris für Prominenz morden? Und wäre sie nicht der irrste im ganzen Frauenknast?

Dazu ein lustiger Fakt: In einschlägigen Videoseiten (myvideo, youtube etc.) kommt man bei eingabe des Stichwortes "Paris" erst auf der soundsovielten Seite auf die Stadt in Frankreich. Wirklich, Menschen können ganz schön scheiße sein.

 

Abschließend noch was über meinen Lieblingsfeind: Knut wird fünf. Fünf Monate. Yuhu. Anstatt über etwas sinnvolles, wie zum Beispiel über mich zu berichten , erzählen alle Nachrichten nur noch von diesem dämlichen Bären. Und noch was: Ja, ich finde Knut auch süß. Tierbabys im Allgemeinen sind süß.Aber warum wird um diesen winzigen Eisbären soviel Wirbel gemacht wie um das Ende des zweiten Weltkrieges? Es will mir absolut nicht in den Dickschädel. Mal sehen, wie lange wir noch etwas von Knut hören...

Spruch des Tages: Die Qualle lag am langen Strand, die Sonne ihr aufs Hirn gebrannt. Da war die Qualle

alle.

Mfg,

Christian.

10.5.07 17:04


http://www.kongregate.com/games/dehix/le-duel?referrer=Ilumminus

So, das musst ich doch mal sagen: ich hab hier ein unglaublich lustiges Spiel gefunden unbedingt ausprobieren (die ganze Seite ist nicht zu verachten). Wer weiß, vielleicht trifft man sich ja mal im Multi-Player-Mode (Mein Nick ist immer irgendwas mit Ilumminus). Viel Spaß!

Wer das liest ist doof :-)

Mfg,

Christian

22.4.07 10:48


Popups, Galileo und der ganze Rest

Wie versprochen hier nun der zweite Eintrag. Zuerst muss ich mal etwas loswerden: Ich hasse Knut. Ja, ich hasse ihn, auch auf die Gefahr hin, das ganz Deutschland mich jetzt für einen entflohenen Geisteskranken hält. Erstens: Knut ist ein stinknormaler Eisbär. Selbst der größte "Knuddel-Knut" Fan (warscheinlich ein 6 jähriges Mädchen) könnte ihn höchstwarscheinlich nicht von einem beliebigen anderen Eisbärbaby unterscheiden. Und zweitens wird Knut, als von der Mutter verstoßen, immer verhaltensgestört bleiben und sich niemals in eine Eisbärgemeinschaft einfügen können. Er wird also als Hartz 4-empfänger allein in einer heruntergekommenen Höhle leben. Na toll.

Und noch etwas regt mich in letzter Zeit auf: Galileo Mystery."War Jack the Ripper ein Deutscher oder ein Elefantenmensch? Und interessiert das
überhaupt jemanden?" Sowohl Jack the Ripper, als auch seine Opfer (natürlich) und deren Verwandten, auch die ermittelnden Polizisten und deren Verwandten sind alle tot.Also bringt die Lösung des Rätsels einem nur ein "Ach, der/das wärs also gewesen" gefühl. Und ich hasse dieses Gefühl. Außerdem werden selbst interessante Themen (z.B. Wiedergeburt) vermurkst, indem das ende aus dem Satz besteht:" Wiedergeburt-Ja oder nein? Das ist wohl dem glauben jedes einzelnen überlassen" oder "Man wird wohl nie erfahren, wer Jack the Ripper wirklich war". Zum Kotzen.

So, das war jetzt mal ziemlich ernst, deshalb hier nochmal ne witzige Geschichte, die mir letzten Freitag passiert ist.

Also: Vor mir erscheint ein gigantisches Popup. Sofort lesen meine geschockten Augen:

DIE VON IHNEN IM INTERNET BESUCHTEN ILLEGALEN SEITEN KÖNNEN GESPEICHERT WERDEN! DAGEGEN HILFT *programmname*!

Alsdann wird mir angezeigt das ich 178 Pornoseiten und 27 illegale Seiten besucht habe. Mir bleibt fast das Herz stehen, aber auch leichtes Misstrauen keimt in mir auf. Ich klicke auf "Pornoseiten" und mir wird eine Auswahl der angeblich von mir frequentierten Onanierhilfen angezeigt. Ich lese getlaid.com und xxx.com. Ich nicke wissend, aber dann lese ich: gayanalporn.com und gaysgonewild.com. In diesem Moment wird mir klar:...Christian, die wollen dich VERARSCHEN! Wären diese Seiten nicht gewesen, ich hätte womöglich das genannte Programm runtergeladen und damit warscheinlich größeren Schaden angerichtet, als diese Seiten es jemals gekonnt hätten. Und die Moral von der Geschicht´:Traue fiesen Popups nicht! Vielen Dank.( Achja, für alle die das hier nur überfliegen und nur "gays" und "besucht" lesen: Ich habe natürlich keine der schwulenseiten jemals besucht, nur um das mal klarzustellen)

Und der Spruch des Tages:

Lieber ein Haar in der Suppe als Suppe im Haar.

Mfg,

Christian

 

 

 

15.4.07 18:29


Urlaub und so

So, mein erster Gästebucheintrag (jubel^^) hat mich jetzt motiviert, einen zweiten Text zu schreiben. Aber ich bin heute grad aus dem Hollandurlaub zurückgekehrt, und deshalb schreib ich den erst morgen, bzw. sonntag. Ich sach nur noch: "Tarzan müde, Tarzan 6 stunden Autobahn (und das für 400 kilometer!!) Also bis denne,

Mfg,

Christian

13.4.07 20:46


Zur Lage der Nation

Es gibt viele Gründe, die ein menschliches Wesen dazu veranlassen seine Meinung der breiten Öffentlichkeit kundzutun.Manche Menschen, wie zum Beispiel Paris Hilton oder Gummipuppe Kader Loth halten ihre Fresse in absolut jede Kamera um sich davon später genüsslich ein Eis zu backen. Doch auch ein Normalbürger wie ich verspürt ab und zu den Drang, den Leuten zu sagen was einem grade so richtig auf die Eier geht, und das ohne direkt Amok zu laufen oder sich aus Depression 52 Tequila reinzukippen.

Womit wir auch gleich beim Thema wären:Ganz Deutschland spricht über das Schicksal des Berliner sechzehnjährigen, der im Koma gestorben war, nachdem er respektable 52 Tequila in sich reingekippt hatte (zur Information: der normale Tequila enthält 38% Prozent Alkohol und wird in 1cl gläsern serviert. Unser tapferer Komasaufer hatte damit 52 hunderstel , d.h. einen halben Liter intus). Ehrlich: Mein Mitleid hält sich stark in Grenzen. Ein Gymnasiast, der eigentlich hätte wissen müssen, das soviel Alkohol nicht gesund sein kann und sich trotzdem dermaßen abfüllte muss doch ,gelinde gesagt, einen Hau weg haben. Wenigstens regen sich die Symbolpolitiker unserer geliebten C-Parteien (der anderen natürlich auch aber die übertreiben mal wieder) jetzt nicht mehr über Killerspiele auf, sondern über "Flatrate-Saufen". Na immerhin.

Und nun zu einer Tradition, die Ich einzuführen gedenke: der Spruch des Tages. Und so sei es:

Der Vater furzt, die Kinder lachen: so kann man billig freude machen.

Yippijuchee. Mfg,

Christian

30.3.07 19:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung